die Kanzlei

Wir stellen für unsere Mandanten verschiedene Serviceangebote zur Verfügung. Diese Serviceangebote sowie allgemeine Infos zur Kanzlei finden sie hier.

ihr recht

Wir haben uns auf mehrere Rechtsgebiete spezialisiert. Um Ihnen einen Anhaltspunkt zu geben welches Rechtgebiet welche Fälle umfasst haben wir Ihnen hier eine Übersicht erstellt.

Kosten sparen

Es gibt sehr vielfältige Möglichkeiten Gerichts und Anwaltskosten zu minimieren. Eine Übersicht mit wichtigen Tipps und Informationen haben wir Ihnen zusammengestellt.

Express Kontakt

Christina Worm
Holsterhauser Str. 81
45147 Essen

tel.: 0201 / 815 93 73
fax: 0201 / 815 93 74
mail.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 In dringenden Fällen
0163 19 47 559

 

Auch „Schwarzarbeiter“ genießen Unfallversicherungsschutz

 

Das Hessische Landessozialgericht (Az.: L 9 U 46/10) hat entscheiden, dass auch eine illegale Beschäftigung einen Unfallversicherungsschutz nicht ausschließt. Im vorliegenden Fall war ein Serbe, der keine Arbeitserlaubnis in Deutschland besaß schwer verunglückt. Bei einer Tätigkeit auf einer Baustelle zog sich der Mann bei einem Stromschlag schwerste Verbrennungen zu. Ihm mussten Gliedmaßen amputiert werden. Die Berufsgenossenschaft lehnte die Anerkennung als Arbeitsunfall ab.

Das Gericht gab dem Kläger Recht. Der Mann sei abhängig beschäftigt gewesen. Der fehlende schriftliche Arbeitsvertrag sei dabei unerheblich gewesen. Ihm sei ein Stundenlohn versprochen worden und auch Werkzeug zur Verfügung gestellt worden. Dass der Kläger illegal beschäftigt gewesen war sei versicherungsrechtlich nicht relevant. Auch verbotenes Handeln schließe den gesetzlichen Unfallversicherungsschutz nicht aus.